13.06.2017

„sputnik“ Folge 64 „Medienkompetenz-Preis M-V 2017“

Kurzweiliger Beitrag über die Preisverleihung wird nun im TV gesendet

„sputnik“ Folge 64 „Medienkompetenz-Preis M-V 2017“

Dass Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern kein Fremdwort ist, wurde bei der diesjährigen Verleihung des Medienkompetenz-Preises M-V am 11. Mai 2017 in Rostock erneut eindrucksvoll und sehr lebendig bewiesen. Auf der festlichen Veranstaltung in der Hochschule für Musik und Theater (HMT) präsentierten sich die sechs innovativsten und nachhaltigsten medienpädagogischen Projekte aus unserem Bundesland. Insgesamt hatten sich 52 Projekte um den Medienkompetenz-Preis M-V 2017 beworben.

Das Schüler-Video-Team vom Musikgymnasium Käthe Kollwitz Rostock hat, wie auch im Vorjahr, in Zusammenarbeit mit dem Rostocker Offenen Kanal (rok-tv) die Verleihung des begehrten landesweiten Preises aufgezeichnet. So hat sich die „sputnik“-Redaktion des Jugend- und Kulturmagazins von rok-tv unter die Gäste, Teilnehmenden, Freunde und Förderer des Medienkompetenz-Preises M-V gemischt und nun in einem kurzweiligen und lebendigen Fernsehbeitrag die Höhepunkte der Veranstaltung zusammengefasst.

Ausgestrahlt wird der 20-minütige Beitrag im Programm des Rostocker Offenen Kanals am 13. Juni 2017.

Programm und Wiederholungen auf rok-tv: http://www.rok-tv.de/programm/aktuelles-programm.html

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich diese auch in der Mediathek der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern anschauen: http://www.mmv-mediathek.de/sendungen/41-sputnik.html

Die Gewinner 2017:

  • Kategorie „Außerschulische Projekte“: Medienwerkstatt Identity Films e.V. (Stralsund/Altenkirchen) für das Video-Projekt „Gesichter von Flucht und Angst“
  • Kategorie „Schulische Projekte“: Barbro Wilcke (Werkstattschule in Rostock)
    für das Audio-Projekt „Harry Schlomann – Eines der jüngsten Holocaust-Opfer aus Rostock“
  • Der Themenpreis mit dem Schwerpunkt „Der Einstieg in die Medienwelt – Mit Sicherheit und Spaß die neuen Möglichkeiten erleben“ ging an die Käthe-Kollwitz-Grundschule Greifswald für das medienübergreifende Projekt „Bernhard schwänzt“. Weiterhin wurde in dieser Kategorie ausgezeichnet
    Birgit Schuster und ihr Schnuppe-Figurentheater aus Gingst für das Web 2.0-Projekt Wundersame Ereignisse‘ – Entwicklung eines Puppenspiels“.

Hintergrund

Der Medienkompetenz-Preis M-V prämiert seit 2006 die innovativsten und nachhaltigsten Projekte, die Medienkompetenz modellhaft an Menschen aller Altersgruppen vermitteln. Der Preis (dotiert mit jeweils 1.000 Euro) wird jährlich in zwei Kategorien vergeben:

1. Für „Außerschulische Projekte“ (Vergabe: Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern),

2. Für „Schulische Projekte“ (Vergabe: Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur).

In diesem Jahr ist zusätzlich ein Themenpreis mit dem Schwerpunkt „Der Einstieg in die Medienwelt – Mit Sicherheit und Spaß die neuen Möglichkeiten erleben“ (dotiert mit 2 x 500 Euro) vom Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V und vom Landeskriminalamt M-V vergeben worden.

Der Medienkompetenz-Preis M-V wird traditionell zum Auftakt des Rostocker Filmfestivals im StadtHafen (FiSH) vergeben. 2017 hatten sich insgesamt 52 Projekte, darunter 24 außerschulische und 28 schulische, aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beworben. Weitere Informationen finden Sie auf www.medienkompetenzpreis-mv.de.

Zurück


Kommentar schreiben