01.11.2017

„Smartphone, Apps und Cybermobbing“

Faszination, Chancen und Risiken

„Smartphone, Apps und Cybermobbing“

Smartphones und deren faszinierende Technik sind die neuen Dauerbegleiter für Jugendliche und zunehmend auch Kinder. Simsen, chatten, WhatsApp, telefonieren, fotografieren, filmen, Musik hören – es gibt fast nichts, was man nicht mit ihnen machen kann. Fast jeder will immer und überall erreichbar sein sowie im Internet surfen können. Auch in die Schultasche packen Schüler heute ihr Smartphone genauso selbstverständlich, wie Pausenbrot und Federmappe.

Vor allem der Messenger WhatsApp ist sehr beliebt, aber auch Instagram, Snapchat und Musical.ly. Aber welche Fallen stecken dahinter? Kann ich diese Dienste überhaupt sicher nutzen? Viele Einstellungen machen es möglich - auf was muss ich achten?

In den Communities werden häufig Persönlichkeitsrechte verletzt, indem zum Beispiel Fotos von anderen, ohne deren Erlaubnis eingestellt werden. Auch anderen relevanten Straftaten, wie Beleidigungen, übler Nachrede und Verleumdungen begegnet man dort.

Am 06. November 2017 veranstaltet der Rostocker Offene Kanal (rok-tv) dazu von 18:00 bis 20:00 Uhr einen Bildungsabend. Bei dem Seminar erhalten Sie einen Einblick in die Medienwelt der Kinder und Jugendlichen, was sie fasziniert, welche Risiken es gibt und worauf man achten sollte.

Gerne können Smartphones mitgebracht werden, um gemeinsam Einstellungen vorzunehmen.

Der Bildungsabend richtet sich an Eltern und Großeltern ebenso, wie an Pädagoginnen und Pädagogen, Erzieherinnen und Erzieher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Lehrerinnen und Lehrer.

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenfrei!

Ort: Rostocker Offener Kanal (rok-tv), Grubenstraße 47, 18055 Rostock

Datum: 06.November 2017

Uhrzeit: 18:00-20:00 Uhr


Referentin:
Birgit Grämke

Dipl. Sozialpädagogin und stellv. Geschäftsführerin der Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung (LAKOST MV)

Die Bildungsreihe ist öffentlich und ein Kooperationsprojekt des Rostocker Offenen Kanals (rok-tv) und dem Europäischen Integrationszentrum Rostock (EIZ).

Anmeldung: Bitte telefonisch bei rok-tv 0381-4919898

 

(freies) Foto: pixabay.com

Zurück


Kommentar schreiben