Über rok-tv

Mädchen mit Mikrofon

Beim Girlsday mit rok-tv. (Foto: rok-tv)

Ziele!

rok-tv bietet die Verwirklichung des Grundgesetzes "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten...“ Sie haben eine Idee, die ins Fernsehen gehört? Dann kommen Sie zu rok-tv und wir machen Sie fit, damit Sie Ihre Idee umsetzten können. rok-tv will anregen, Fernsehen selber zu machen, dabei werden kommunale Prozesse widergespiegelt, lokale Kommunikationen angeregt, die Arbeitsweise des Fernsehens durchschaubar und erlebbar gemacht.

Grubenstraße mit Eingang rok-tv
Medienbildung!

Neben seinem Auftrag als Bürgermedium, ist der Offene Kanal ein Garant für Medienbildungsprojekte im gesamten Bundesland: rok-tv initiiert und begleitet Medienprojekte in Kitas, Schulen, außerschulischen Einrichtungen, Fach- und Hochschulen sowie für Seniorinnen und Senioren.

Grundsätze!

Alle Bürger und Bürgerinnen, die ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern haben, können den Rostocker Offenen Kanal nutzen. Sendungen im Offenen Kanal gestalten Sie selbst. Die Fernsehtechnik wird von Ihnen bedient und nach Ihren Vorstellungen eingesetzt. Sie tragen die Verantwortung für Ihre Sendung. Wir stellen Ihnen die Technik kostenlos zur Verfügung und weisen Sie in die Bedienung der Geräte kostenfrei ein. Auch die Ausstrahlung Ihres Beitrages ist unentgeltlich. rok-tv zeigt ein Spektrum von unterschiedlichen und vielfältigen Meinungen und Inhalten, die den Bürger/innen am Herzen liegen.

Keine Werbung!

rok-tv ist als Bürgerfernsehen nichtkommerziell. Das heißt, dass jegliche Art von Werbung verboten ist. Er befindet sich in Trägerschaft der Medienanstalt M-V, wird also durch Rundfunkbeiträge finanziert, die den Beitragszahlern durch die vielen Angebote des Senders unmittelbar „zurückgegeben“ werden.