28.01.2011

Ganz großes Kino!

Premiere des Medien- Gemeinschaftsprojektes im Lichtspieltheater Wundervoll (li.wu.)

Kurz vor 10 Uhr am vergangenen Freitag - vor dem Rostocker Hansakino, der derzeitigen Heimstätte des Lichtspieltheaters Wundervoll, herrscht reges Treiben.

5 Rostocker Schulen präsentierten ihre selbstgedrehten Filme. Ein sonniger Wintermorgen! Genau richtig um bereits jetzt schon Aufstellung für Gruppen- und Erinnerungsfotos zu nehmen. Kurz darauf ist Saal 4 mit seinen wunderbaren roten Samtsesseln bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Spannung knistert, denn es geht für Schülerinnen, Schüler und ihren begleitenden Projektlehrern um viel! „Wie die anderen wohl unseren Film finden?“ Dieser Satz war häufig zu hören. Über 2000 Einzelfotos für 4 Minuten Trickfilm, stundenlange Dreharbeiten bei Minusgraden im Doberaner Münster, tagelange Recherchen, mühseliger Filmschnitt und, und, und…. – so drückt sich beispielhaft die Mühe aus, welche in den Filmen steckt.

Alle Beiträge bekamen ihren wohlverdienten Beifall! Jede Projektgruppe musste den Moderatoren gleich im Anschluss auch noch Rede und Antwort stehen!

„Ja, wir haben `ne ganze Menge gelernt und machen in jedem Falle weiter!“ war die einstimmige Auffassung aller Beteiligten. Anwesende Schulräte, Schulleiter, Lehrer und Eltern waren begeistert und haben erkannt, dass Medienkompetenzvermittlung nicht nur wichtig ist, sondern Spaß macht!


Die Projektpartner Staatliches Schulamt mit Projektleiterin Dr. Ulrike Möller, das Lichtspieltheater Wundervoll, li.wu., das Institut für Neue Medien sowie der Rostocker Offene Kanal (rok-tv) als Medienkompetenzzentrum sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Es wird weitere Projekte dieser Art geben – darin sind sich alle einig.
 

Zurück